Die Promotionsförderung der Friedrich-Ebert-Stiftung schreibt vier Stipendien zur gesellschaftswissenschaftlichen Erforschung der Sozialen Demokratie(n) und ihrer Bewegung aus. Gefördert werden innovative historische und zeitgeschichtliche Forschungen (18. bis 21. Jahrhundert) zu Geschichte, Wandel und Zukunftsperspektiven der Sozialen Demokratie.
Schwerpunkte der Arbeiten können z.B. die Geschichte sozialer Bewegungen in ihren politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Kontexten, Wandel und Organisierung moderner Arbeitsgesellschaften, Inklusion migrantischer und anderer sozialer Lebenswelten sein. Auch Prüfungen kritischer Thesen oder der rasante Aufstieg rechtspopulistischer Kräfte in Europa, sind willkommen.Gefördert werden Promotionen verschiedener gesellschaftswissenschaftlicher Disziplinen,
in denen historischer Wandel mit gegenwärtigen Problemen in Beziehung gesetzt oder auch diskursive, mediale oder kulturelle Fragen reflektiert werden. Bewerbungsschluss ist der 10. Januar 2018.

Weitere Informationen unter www.fes.de/studienfoerderung/stipendienprogramme/vorteil-teamwork

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um Ihre Nutzung der Seite zu verbessern und Ihren Seitenaufrufe auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert.

Ich stimme zu – verweigern

832