Am 17. November traf sich die Saar-Lor-Lux Internationale zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion in Trier. Zum Einstieg referierte der Privatdozent der Universität Trier, Dr. Markus Linden. Anschließend diskutierten wir mit einem sehr interessanten Podium. Mit dabei waren Alex Bodry (Vorsitzender der SLLI und Fraktionsvorsitzender der LSAP-Fraktion), Dan Kersch (Innenminister von Luxemburg), Jo Leinen (MdEP aus dem Saarland), Nadine Mouzard (Vorstandsmitglied der Fédération de la Moselle du PS) und Karl-Heinz Lambertz (Präsident des Europäischen Ausschusses der Regionen).

 

Das Erstarken der Rechtspopulisten in ganz Europa bereitet mir – wie vielen anderen – zunehmend Sorge. Klar ist: Die Rechtspopulisten und Rechtsradikalen wollen die Europäische Union zerschlagen und in ein Europa der Nationalstaaten zurückkehren. Die Europäische Union ist es, die Frieden und Freiheit für über 500 Millionen Bürgerinnen und Bürger garantiert. Wir Pro-Europäerinnen und Pro-Europäer müssen deshalb dafür sorgen, dass wir sozial zusammenhalten, miteinander arbeiten und füreinander einstehen. Dazu müssen wir Vertrauen gewinnen. Weil mir diese Lage klar ist, will ich meinen Teil der Verantwortung übernehmen und trete an, als Spitzenkandidatin für die SPD zur Europawahl zu sein. Ich freue mich auf und über breite Unterstützung!

 

Die Saar-Lor-Lux Internationale ist ein Zusammenschluss der sozialdemokratischen und sozialistischen Parteien in unserer Großregion. Dazu zählen die LSAP Luxemburg, die SPD Rheinland-Pfalz, die SPD Saar, die PS in Lothringen, die PS in der Wallonie und die SP in der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens.