Berlin/Trier. Junge Menschen, die ein besonderes Interesse an Journalismus, Medien und Politik haben, können sich für den Jugendmedienworkshop des Deutschen Bundestages bewerben. Darauf weist die Trierer SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Katarina Barley hin. Der Workshop für junge Medienmacherinnen und Medienmacher zwischen 16 und 20 Jahren findet vom 25. November bis 1. Dezember 2018 in Berlin statt.

Dann erhalten 30 publizistische Nachwuchskräfte aus dem gesamten Bundesgebiet ein Woche lang die Möglichkeit, hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Hauptstadt blicken. Sie hospitieren in Redaktionen, lernen Hauptstadt-Journalisten kennen, diskutieren mit Abgeordneten aller Fraktionen, besuchen Plenarsitzungen im Deutschen Bundestag und erstellen eine eigene Zeitung.

Unter dem Titel “Zwischen Krieg und Frieden” werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Übergängen zwischen Krieg und Frieden auseinandersetzen. Erörtert werden soll beispielsweise, in welcher Beziehung Krieg und Medien zueinander stehen, ob ein Krieg näher ist, weil über ihn berichtet wird oder seine Auswirkungen spürbar sind oder was der Einzelne, die Gesellschaft oder Institutionen wie die EU dazu beitragen können, damit Frieden geschaffen und aufrechterhalten werden kann.

Interessierte Jugendliche können sich 23. Juli bis 14. September bewerben unter http://www.jugendpresse.de/bundestag